Der neue Strand - Das erwartet Sie in Büsum

Die neuen Promenaden

Deichpromenade 3,5 m breit, Ruheplätze 4,5 m breit, Standorte für Außengastronomie sind im Gespräch

Serviceplateaus für Karten-, Kiosk-, Info-Häuschen

Verweilplätze mit Windschutz und Ruhebänken

Wattpromenade durchgängig 5 m breit

An den Wattabgängen Spielbereiche und Ruheplätze mit Duschen

Hundestrand wie bisher in der nördlichen Perlebucht und vor der Schleusenanlage

Beläge: Hauptzugänge, Deichpromenade: hochwertiger Betonstein dunkelgrau/lichtgrau, sowie weiß zur Akzentuierung; Watttribüne: Granitmauern; Wattpromenade: hochwertiger Betonstein dunkelgrau/lichtgrau; Deichverteidigungsweg: Bestandserhalt bzw. gemäß Planung LKN

 

Die Watttribüne

Der neue Erlebnisort vor Büsums Haupt-Strandaufgang, die "Watttribüne".

Die Deichpromenade im Bereich des Hauptbadestrandes ist verbreitert worden, dadurch entstand darunter ein breiter Deichbalkon, der mit Bänken ausgestattet ist. Von hier aus lässt sich das Wattenmeer, windgeschützt vor der Mauer sitzend, beobachten und die Mittags- und Abendsonne genießen.

Darunter dann die Wattterrasse, die ihren Gestaltungsursprung im Wattbodenrelief hat. So entstehen unterschiedlich breite Flächen, die vielfältig genutzt werden können. In Zeiten, in denen keine Strandkörbe auf dem grünen Deich aufgestellt werden dürfen (in der Vorsaison), können hier bereits Strandkörbe für die Gäste sicher bereit gestellt werden. Durch eine transportable Bestuhlung können bei Veranstaltungen auf der anschließenden Veranstaltungsfläche Stuhlreihen wie in einem Theater aufgestellt werden.

Auch hier: Die Watttreppen mit Sitzmöglichkeiten im Deckwerk.

 

Die Übergänge

Die neu geplanten Strandübergänge sind wohl durchdacht. Büsum hat sich aufgrund des geballten Zentrums und den kurzen Wegen schon lange als eines der beliebtesten Nordseebäder für Senioren und gehandycapte Urlauber bewährt. Mit dem neuen Deichkonzept wird nun unter anderem auch eine letzte Hürde für Rolli-Fahrer genommen. Die neuen zusätzlichen barrierefreien Aufgänge zum Deich und Abgänge zur Wattpromenade sind als Wege mit unter 4% Längsgefälle angelegt. Damit können Rollstuhlfahrer und deren Partner ohne übermäßige Anstrengung den Weg vom Ort über den Deich bis ins Wattenmeer bewältigen. Gemäß der Höhenunterschiede ergeben sich durchschnittliche Wegelängen von 125 bis 175 m.
 

Deichpromenade
Blick zur Schleuse
Serviceplateau
Duschen
Relaxen
Auch mit Handicap
Großveranstaltung (NDR1)
Kinderdisco (Dienstags)
Blick auf´s Watt
Ruhezonen überall
Die Hauptpromenade
Blick vom Watt
Barrierefrei bis ins Watt
Übergang landseits
 

 



nordseeheilb büsum
Amt Büsum Wesselburen
Sturmflutenwelt Blanker Hans Büsum
Touristikzentrale Dithmarschen
Nordse-Toursimsus-Servcie
LKN
IHK Schleswig-Holstein
Seebauer, Wefers und Partner
Reuse GmbH
| Anmeldung